Cookies

Cookie-Nutzung

Dein F├╝hrerschein ÔÇô Theorie, praktische Pr├╝fung und T├ťV Fahrschulservice

Der F├╝hrerschein bedeutet Mobilit├Ąt und Unabh├Ąngigkeit ÔÇô endlich nicht mehr auf die Eltern angewiesen. Doch f├╝r die erste Fahrt im eigenen Auto brauchst du ein Mindestalter von 18 Jahren und eine erfolgreich bestandene F├╝hrerscheinpr├╝fung. Dieser gehen zahlreiche theoretische und praktische Unterrichtsstunden voraus. Im folgenden Ratgeber wollen wir n├Ąher auf die Voraussetzungen, die Theorie und die praktische Pr├╝fung eingehen.
Besonderheiten
  • Voraussetzungen f├╝r den F├╝hrerschein
  • Theoriepr├╝fung
  • Praxispr├╝fung
  • T├ťV Fahrschulservice
  • Tipps und Tricks

Startseite Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • F├╝r den Erhalt des F├╝hrerscheins muss eine theoretische und praktische Pr├╝fung abgelegt werden. Die Anforderungen h├Ąngen dabei von der Fahrzeugklasse ab, f├╝r die der F├╝hrerschein gedacht ist.
  • Die Theoriepr├╝fung funktioniert im Multiple-Choice-Verfahren und ist nach einem entsprechenden Fahrschulkurs m├Âglich. Die Anzahl der Fehlerpunkte entscheidet ├╝ber das Bestehen. Die praktische Fahrpr├╝fung wird im Auto gemeinsam mit dem Fahrlehrer und Pr├╝fer durchgef├╝hrt.
  • F├╝r die Ausbildung und jede abgelegte Pr├╝fung fallen Geb├╝hren an. Sollte der erste Versuch nicht geklappt haben, ist meist nach einer Pause von 2 Wochen der n├Ąchste Pr├╝fungsversuch m├Âglich.
Inhaltsverzeichnis

Checkliste ÔÇô das brauchst Du f├╝r deinen F├╝hrerschein

Der bestandene F├╝hrerschein gibt Jugendlichen ein vollkommen neues Freiheitsgef├╝hl. Sie sind f├╝r ihre Mobilit├Ąt nicht mehr auf die Eltern angewiesen und drehen selbst mit dem Auto ihre Runden. Ob zur n├Ąchsten Party oder gar t├Ąglich zur Ausbildung ÔÇô mit dem eigenen F├╝hrerschein bist du unabh├Ąngiger. Bis es jedoch soweit ist, musst du die Voraussetzungen erf├╝llen, das Autofahren ├╝ben und einige Pr├╝fungen bestehen. Zur wichtigsten Voraussetzung geh├Ârt wohl das Mindestalter:

  • Ab 17 Jahren ÔÇô begleitendes Fahren
  • Ab 18 Jahren ÔÇô F├╝hrerschein Klasse B

Der F├╝hrerscheinantrag und auch der Beginn der Fahrausbildung d├╝rfen bereits ein halbes Jahr vor Erreichen des Mindestalters erfolgen. Schlie├člich ben├Âtigen Fahrstunden und Theoriestunden einige Zeit und auch die Bearbeitung der Unterlagen in der F├╝hrerscheinstelle nimmt ein paar Wochen in Anspruch. Wichtig zu wissen ist, dass du den F├╝hrerschein nur f├╝r eine bestimmte Fahrzeugklasse erwirbst. Jugendliche ab 16 Jahren beginnen mit dem Mopedf├╝hrerschein. Sp├Ąter liegt der Fokus eher auf der Klasse B f├╝r PKW. Auch in den folgenden Abschnitten beziehen wir uns haupts├Ąchlich auf den PKW F├╝hrerschein. Die g├╝ltigen Fahrzeugklassen–LINK–(https://www.tuvsud.com/de-de/branchen/mobilitaet-und-automotive/fuehrerschein-und-pruefung/fuehrerschein-und-pruefung/fuehrerschein-klassen) sind laut T├ťV S├╝d jedoch so eingeteilt:

Fahrzeugklasse Details
PKW B, BF17, B96, BE
Motorrad A, A1, A2, AM
LKW C, CE, C1, C1E
Bus D, DE, D1, D1E
Sonderklasse T, L

Bis zum eigenen F├╝hrerschein ist es aber auch kurz vor dem Mindestalter noch ein weiter Weg. Dazu geh├Ârt beispielsweise ein Erste-Hilfe-Kurs f├╝r lebensrettende Sofortma├čnahmen, den jeder Fahrsch├╝ler absolvieren muss. Hier lernst du, was als erstes an einer Unfallstelle zu tun ist und wie du mit den Verletzten umgehst. Von der stabilen Seitenlage bis hin zu Wiederbelebungsma├čnahmen wird alles im Kurs geprobt. Die meisten Fahrschulen bieten die Kurse im Rahmen der Ausbildung mit an.

F├╝r die Zulassung zur F├╝hrerscheinpr├╝fung brauchst du eine Sehtestbescheinigung. Diese kann vom Optiker oder Augenarzt erstellt werden und besitzt eine G├╝ltigkeit von 2 Jahren. Mit dem Nachweis des Erste-Hilfe-Kurses und der Sehtestbescheinigung gehst du anschlie├čend zum Einwohnermeldeamt. Hier kann der Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis (Beispiel Berlin–LINK–(https://service.berlin.de/dienstleistung/121627/)) gestellt werden. Zus├Ątzlich ben├Âtigst du zwei Lichtbilder und deinen g├╝ltigen Personalausweis.

Nach den b├╝rokratischen H├╝rden setzt du dich jedoch nicht gleich hinter das Steuern. Zun├Ąchst m├╝ssen Theoriestunden und eine Theoriepr├╝fung abgelegt werden. Danach geht es an die praktischen Fahrstunden und an die F├╝hrerscheinpr├╝fung. Ist das Mindestalter bereits erreicht, gibt es den F├╝hrerschein direkt nach der Pr├╝fung in die Hand.

Checkliste f├╝r den F├╝hrerschein
  • Mindestalter je nach Fahrzeugklasse
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Sehtest
  • F├╝hrerscheinantrag bei der Beh├Ârde
  • Theoretische Pr├╝fung
  • Praktische Pr├╝fung

Die theoretische F├╝hrerscheinpr├╝fung ÔÇô Vorbereitung, Ablauf und Wiederholung

Ein wichtiger Schritt zu deinem F├╝hrerschein ist die theoretische Pr├╝fung mit der richtigen Vorbereitung auf die Fragen. Jeder Fahrsch├╝ler darf die Pr├╝fung fr├╝hestens 3 Monate vor dem g├╝ltigen Mindestalter ablegen nach der vorgeschriebenen Anzahl an Unterrichtsstunden. Zun├Ąchst musst du dich also bei der Fahrschule anmelden und einen Theoriekurs belegen. Manche Fahrschulen bieten sogenannte Crash-Kurse in den Ferien an, um die Stunden m├Âglichst nah beieinander lagern zu k├Ânnen. Dabei gibt es keine genaue Vorschrift, mit welchem Alter du dich bei der Fahrschule anmelden darfst. In der Regel sollte das jedoch nicht eher als 1 Jahr vor dem Mindestalter geschehen. Bei Minderj├Ąhrigen ist ohnehin die Einverst├Ąndniserkl├Ąrung der Eltern notwendig oder sie begleiten dich direkt bei der Anmeldung. Voraussetzungen f├╝r die Theoriepr├╝fung sind also:

  • vorgeschriebene Anzahl an Theoriestunden absolvieren
  • Einverst├Ąndnis des Fahrlehrers
  • Ausbildungsbescheinigung der Fahrschule
  • amtlicher Pr├╝fauftrag bei T├ťV oder DEKRA

In der Regel ├╝bernimmt der Fahrlehrer viele dieser Punkte f├╝r seine Schule und reicht die Antr├Ąge und Bescheinigungen entsprechend ein. Voraussetzung sind laut Ausbildungsordnung 12 Doppelstunden Theorie f├╝r den Grundstoff (├á 90 Minuten) und 2 Doppelstunden Zusatzstoff.

Ablauf: 30 Pr├╝fungsfragen beantworten

F├╝r die amtliche Theoriepr├╝fung des F├╝hrerscheins musst du beim T├ťV oder bei der DEKRA erscheinen. Den Pr├╝fungstermin bekommst du meist ├╝ber deine Fahrschule mitgeteilt. Statt Stift und Pr├╝fungsbogen gibt es die Fragestellung nur noch am Computer. Dabei ist das Programm sehr ├╝bersichtlich und einfach zu bedienen und nach einem kleinen Einf├╝hrungsprogramm geht es los.

Das Prinzip der Theoriepr├╝fung hat sich nicht ver├Ąndert. Dem Fahrsch├╝ler werden 30 Multiple-Choice-Fragen gestellt, bei denen mehrere vorformulierte Antworten ausgew├Ąhlt werden k├Ânnen. Die richtigen Aussagen kreuzt du dann am Bildschirm an. Nur spezielle Formulierungen nach Bremswegen, Abst├Ąnden oder Geschwindigkeiten m├╝ssen mit einer Zahl eingegeben werden. Seit April 2014 werden kleine Videos eingespielt, um das Wissen in Sachen Vorfahrt und Verhalten genauer zu pr├╝fen. Fahrsch├╝ler m├╝ssen hier genau erkennen, in welcher Situation sie sich befinden.

Hinweis
Der Fragenkatalog ist genormt und verwendet die gleichen Fragestellungen wie in die ├ťbungsb├Âgen. Nur die Auswahl dieser geschieht nach dem Zufallsprinzip und auch die Antworten k├Ânnen in unterschiedlicher Reihenfolge auftauchen. Das sture Auswendiglernen ist damit nicht zu 100 % m├Âglich. Dennoch kann du dich mit ausreichen ├ťbungsfragen besser auf die Pr├╝fung vorbereiten.

Die Unterrichtsmaterialien sind k├Ąuflich in der Fahrschule zu erwerben. Zum ├ťben gibt es jedoch auch einige Apps und Programme online, wie beispielsweise beim ADAC–LINK–(http://adac.theorie24.de/2020-04/). Experten empfehlen jedoch offline, aber digital zu lernen, da du so nicht von sozialen Medien abgelenkt werden kannst und konzentriert bleibst. Oder du besorgst dir eine Lernsoftware mit den Originalfragen von deiner Fahrschule. Der Test selbst darf nicht online absolviert werden und muss immer in anerkannten Pr├╝fstellen der DEKRA oder des T├ťVs Vorort erfolgen.

3 Tipps zum Bestehen der theoretischen Pr├╝fung

Rechtzeitiges und kontinuierliches Lernen

Fange rechtzeitig mit den Lerneinheiten an und beantworte alle der ├╝ber 1.000 Fragem├Âglichkeiten mindestens zweimal, um sie im Ged├Ąchtnis zu behalten. Wer hier viel Zeit investiert, spart sich sp├Ąter das Geld f├╝r die Wiederholungspr├╝fung.

Lerne mit System

Beantworte nicht einfach blind irgendwelche Aufgaben, sondern erarbeite eine Strategie. Erkenne deine Schwachstellen und beseitige diese. Wiederhole erlernte Inhalte und festige sie. Nach den ersten ├ťbungsbogen erkennst du schnell, wo du am Ball bleiben musst.

Zugelassenes Lehrmaterial nutzen

Verlass dich nicht auf YouTube, die Materialien von deinem Kumpel oder lediglich auf den Theorieunterricht. Das vern├╝nftige Lernen mit der richtigen Software und den originalen Fragen erleichtert dir sp├Ąter die Pr├╝fung dank Wiedererkennung.

Wann habe ich bestanden? ÔÇô maximal 10 Fehlerpunkte

Viele Sch├╝ler fragen sich, wie viele Fehler sie w├Ąhrend der Pr├╝fung machen d├╝rfen. Die Antwort ist einfach: mit maximal 10 Fehlerpunkten bei 30 Fragen gilt die Pr├╝fung als bestanden. Allerdings besitzt jede Frage eine eigene Anzahl an Fehlerpunkten, die sich nach Wichtigkeit und Schwierigkeit des Themenbereichs richtet. Dich kostet also eine falsche Antwort zwischen 2 und 5 Fehlerpunkten. Maximal 10 darfst du haben, um noch bestehen zu k├Ânnen.

Ausnahme
Ein Pr├╝fling darf nur eine Frage mit 5 Fehlerpunkten falsch beantworten, da es sich hier meist und sehr wichtige Vorfahrtregeln handelt.

Nach Angabe des Kraftfahrt-Bundesamtes fallen etwa 39 Prozent der Pr├╝flinge durch die Theorie und etwa 34 Prozent durch die praktische Pr├╝fung–LINK–(https://www.kba.de/DE/Statistik/Kraftfahrer/Fahrerlaubnisse/Fahrerlaubnispruefungen/2018_fe_p_feklassen.html?nn=651942).

Wie lange dauert die Theoriepr├╝fung?

Die theoretische Fahrschulpr├╝fung dauert etwa 45 Minuten. Sind alle Teilnehmer fertig mit ihren Fragen, kann ausgewertet werden. Das Ergebnis bekommst du also direkt nach Ablauf der Pr├╝fungszeit mitgeteilt und wei├čt sofort, ob du bestanden hast.

Wer durch die Theoriepr├╝fung gefallen ist, darf sie nach Ablauf von 2 Wochen wiederholen. Noch vor einigen Jahren gab es eine dreimonatige Sperrfrist nach drei Pr├╝fungsversuchen. Diese wurde jedoch abgeschafft, sodass jeder Fahrsch├╝ler eine unendliche Anzahl an Versuchen hat, die Theorie zu bestehen. Lediglich die Pause von zwei Wochen bis zur n├Ąchsten Pr├╝fung muss eingehalten werden.

Die Fahrstunden ÔÇô welche Fahrten sind Pflicht?

Nach den Theoriestunden geht es an die Praxis. Du darfst jedoch nicht sofort mit der praktischen Pr├╝fung beginnen, sondern musst das Autofahren erst erlernen. Hier sind 12 Pflichtfahrstunden notwendig, um zur praktischen Pr├╝fung zugelassen zu werden. In den meisten Fahrschulen d├╝rfen aus Zeitgr├╝nden Theorie- und Praxiseinheiten parallel absolviert werden. Du musst also nicht erst deine Theoriepr├╝fung bestehen, um dich hinter das Steuer setzen zu d├╝rfen. Allerdings gibt es eine genaue Ausbildungsordnung f├╝r Fahrsch├╝ler–LINK–(https://www.gesetze-im-internet.de/fahrschausbo_2012/BJNR131800012.html), was die Anzahl der Praxisstunden betrifft. Es sind 12 Einheiten zu je 45 Minuten notwendig:

5 Stunden ├ťberland (225 Minuten)

Gilt als l├Ąngste Sonderfahrt, um das Gef├╝hl der Landstra├če und die wechselnden Tempolimits zu vermitteln.

4 Stunden Autobahn (180 Minuten)

Das Einordnen, Auffahren und Abfahren von der Autobahn stehen hier im Vordergrund. Au├čerdem lernt der Fahrsch├╝ler mit etwas h├Âherer Geschwindigkeit umgehen.

3 Stunden bei Dunkelheit (135 Minuten)

Hier soll der Zustand in der Dunkelheit vermittelt werden. Der Sch├╝ler ├╝bt den Einsatz von Fernlicht und hat die Funktionst├╝chtigkeit aller Lampen zu pr├╝fen.

Als Fahrsch├╝ler entscheidest du selbst, ob dir diese 12 Pflichtfahrstunden schon ├╝ber eine erfolgreiche Pr├╝fung gen├╝gen. Schlie├člich h├Ąngt die Anzahl der Fahrstunden immer an den Lernf├Ąhigkeiten und dem Fortschritt des Fahrsch├╝lers. Vorfahrtregeln und Einparken m├╝ssen pr├Ązise ge├╝bt werden. Au├čerdem lernst du mit jeder Fahrstunde mehr auch das Stadtgebiet besser kennen. Die Fahrlehrer wissen ├╝ber die schwierigen Situationen Bescheid und ├╝ben h├Ąufige Pr├╝fungsrouten mit ihren Sch├╝lern.

Die Fahrstunden nehmen den wohl h├Âchsten Kostenanteil beim F├╝hrerschein ein. Hier solltest du nicht geizen, sondern lieber auf das sofortige Bestehen der Fahrpr├╝fung hinarbeiten und auf die k├╝nftige Sicherheit im Stra├čenverkehr bedacht sein. Eine einzelne Fahrstunde ist schlie├člich g├╝nstiger als eine zu wiederholende Pr├╝fung.

Wichtig
Das Verh├Ąltnis zwischen dir und deinem Fahrlehrer sollte passen. Schlie├člich begleitet dich dieser Mensch bis hin zu Pr├╝fung und kann dir ein sicheres Gef├╝hl in der Stresssituation der Pr├╝fung vermitteln.

Die praktische F├╝hrerscheinpr├╝fung ÔÇô richtige Vorbereitung und Ablauf

Mit ausreichend Fahrstunden und den absolvierten Pflichtfahrten kann es an die praktische F├╝hrerscheinpr├╝fung gehen. Voraussetzungen sind hier s├Ąmtliche Dokumente ├╝ber den Sehtest, die bestandene Theoriepr├╝fung und den Erste-Hilfe-Kurs. Zus├Ątzlich muss das Mindestalter stimmen und der F├╝hrerschein muss bereits beim Einwohnermeldeamt beantragt worden sein. Die Pr├╝fung l├Ąuft anschlie├čend nach festgelegten Regeln ab. ├ťber die du doch schon im Vorfeld informieren solltest. Ort und Zeit werden vom Pr├╝fer bestimmt, der meist von Organisationen stammt, wie T├ťV oder DEKRA. Spontane Termine sind nur schwer zu bekommen. Hier muss alles im Voraus geplant werden.

Es geht los ÔÇô Start und Dauer der Praxispr├╝fung

Wann und wo die Pr├╝fung also genau startet, legen Fahrschule und Pr├╝fungsorganisation fest. In der Regel dauert sie etwa 45 Minuten, was sich jedoch innerhalb der Fahrzeugklassen noch unterscheiden kann. Die reine Fahrtzeit sind meist nur 25 Minuten, da vorher und nachher noch kurze Fragen zum Auto oder zur Sicherheit gestellt werden k├Ânnen. In deinem Auto sitzen dann neben dir der Fahrlehrer und auf dem R├╝cksitz meist der Pr├╝fer. Aus Gr├╝nden von Effizienz ist manchmal noch ein weiterer Pr├╝fungskandidat anwesend als Begleitperson, der nach dir seine Pr├╝fung bestreitet. Hier muss jedoch vorher gekl├Ąrt werden, ob das so erw├╝nscht ist. Mit einer guten Vorbereitung und der n├Âtigen Ruhe geht du sicher in die Fahrpr├╝fung. Du solltest auf deine eignen St├Ąrken vertrauen und sich auf dein Wissen verlassen. Dann geht es los:

Vorbereitung der Pr├╝fungsfahrt

  • Vor der Fahrt gilt es, den Sitz und die Spiegel korrekt einzustellen, sich anzuschnallen und die Einstellungen am Auto zu pr├╝fen.
  • Achte darauf, ob die Insassen ebenso angeschnallt sind und ob alle T├╝ren verschlossen sind.
  • Manche Pr├╝fer verlangen noch eine Kontrolle von Licht, Bremsen oder Reifen und stellen einige theoretische Fragen.

Pr├╝fungsfahrt

  • Dann startest du den Motor und die Pr├╝fungsfahrt beginnt. Der Pr├╝fer sagt dir einen Richtungswechsel rechtzeitig an.
  • Solange keine Kommandos kommen, f├Ąhrst du einfach geradeaus. Das gilt nat├╝rlich nur auf Stra├čen, auf denen das auch erlaubt ist.
  • Achte genau auf Verkehrsschilder, Vorfahrtsregeln und den Stra├čenverkehr um dich herum.
  • Abbiegen darfst du nur, wenn es der Pr├╝fer kommuniziert und wenn es an der jeweiligen Stelle erlaubt ist.
  • Du f├Ąhrst innerhalb und au├čerhalb geschlossener Ortschaften. Wichtig sind Tempokontrolle, Fahrbahnwechsel und das Verhalten gegen├╝ber anderen Verkehrsteilnehmern.

Grundfahraufgaben

  • Zus├Ątzliche Aufgaben, wie das sichere Einparken, Halten oder Abstellen des Fahrzeugs sagt der Pr├╝fer ebenso an.
  • Drei von f├╝nf Grundfahraufgaben sind w├Ąhrend der Pr├╝fung zu absolvieren. Welche das sind, entscheidet er Pr├╝fer selbst. Dazu geh├Âren auch R├╝ckw├Ąrtsfahren, Wenden oder die Gefahrenbremsung.

Nach der Pr├╝fung bekommst du das Ergebnis sofort mitgeteilt und kannst bei Bestehen den F├╝hrerschein gleich mitnehmen. Kommt es zu einem gravierenden Fehler w├Ąhrend der Pr├╝fer, sagt er es sofort an und bricht die Fahrt ab. Du bist durchgefallen und musst die praktische Pr├╝fung wiederholen.

Praktische Pr├╝fung wiederholen ÔÇô nach Frist von 2 Wochen

Du bist durchgefallen? Dann brauchst du nicht in Panik verfallen oder dir Vorw├╝rfe machen. Schlie├člich hat jeder Fahrsch├╝ler die Chance auf eine Wiederholung. Diese ist nach zwei Wochen m├Âglich, sodass du beispielsweise noch Unterrichtsstunden vorher nehmen k├Ânntest. Eine maximale Anzahl der Wiederholungen gibt es nicht. Gerade hier ranken sich aufgrund von einer Gesetzes├Ąnderung viele Mythen. Bis zum Jahr 2008 galt noch die Regelung, dass nach drei durchgefallenen Pr├╝fungen eine Frist von drei Monaten abgewartet werden muss. Diese ist jedoch ├╝berf├Ąllig, sodass du nur die zwei Wochen abwarten musst bis zu einer neuen Pr├╝fung.

Wichtig ist jedoch, dass die bestandene Theoriepr├╝fung und die Praxispr├╝fung nur ein Jahr auseinander liegen d├╝rfen. Brauchst du also f├╝r die praktische Pr├╝fung l├Ąnger als ein Jahr muss die Theorie auch wiederholt werden, selbst wenn du sie bereits bestanden hast. Zur Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung–LINK–(https://www.afn.de/infos-ratgeber/mpu-die-medizinisch-psychologische-untersuchung/) (MPU) musst du wegen h├Ąufigem Durchfallen nicht.

Hinweis
Du kannst die Pr├╝fung also so oft wiederholen, wie es n├Âtig ist. Allerdings musst du mit weiteren Kosten f├╝r die Nachschulung, Pr├╝fungen und Fahrstunden rechnen.

Tipps zum Bestehen der praktischen Pr├╝fung

  • Tanke am Tag zuvor ausreichend Schlaf und ziehe dir zur Pr├╝fung bequeme Kleidung an. Du brauchst ein ausgeruhtes und entspanntes Gef├╝hl, wenn es losgeht.
  • Besinn dich auf dein K├Ânnen und lass dich nicht verunsichern. Der Fahrlehrer h├Ątte dich nicht zur Pr├╝fung angemeldet, wenn er von deinen F├Ąhigkeiten nicht ├╝berzeugt w├Ąre.
  • Achte stets auf die Verkehrsschilder und das Tempolimit. Gehe mit Ruhe an die Sache heran und Frage bei Unklarheiten nochmals nach.
  • F├╝hre die Man├Âver sauber aus und achte auf den Verkehr. Gerade Fu├čg├Ąnger und Radfahrer d├╝rfen niemals gef├Ąhrdet werden.

H├Ąufig durch die F├╝hrerscheinpr├╝fung gefallen ÔÇô woran liegt es?

Bei den ersten Fehlversuchen liegt es meist an einem schlechten Tag, der Aufregung oder fehlendem Wissen f├╝r die Pr├╝fung. Nat├╝rlich kannst du auch nicht den passenden Pr├╝fer bekommen haben oder f├Ąhrst eine sehr unbekannte Strecke mit komplizierter Verkehrsf├╝hrung. Von den ersten Misserfolgen darfst du dich nicht entmutigen lassen und es weiter probieren. Kleine Fehler kommen bei jeder Pr├╝fungsfahrt vor. Allerdings bekommst du h├Ąufig die M├Âglichkeit, diese noch auszubessern. Lass sich also vom Summen des Fahrlehrerpedals nicht verunsichern. Hier hei├čt es ÔÇô immer gelassen bleiben.

Viele Menschen haben mit Pr├╝fungsangst zu k├Ąmpfen und stehen in dem Moment enorm unter Stress. In Fahrschulen ist das Problem bereits bekannt und wird mit Gleichgesinnten in einem zus├Ątzlichen Kurs angegangen. Mit dem richtigen Fahrlehrer bekommst du das Thema schnell in den Griff und stellst dich mit Elan der n├Ąchsten Pr├╝fung. Selbst Fahrangst l├Ąsst sich mit einf├╝hlsamen Fahrstunden eliminieren. Lass den Druck einfach nicht zu gro├č werden und g├Ânne dir die ├ťbungsstunden. Meist hilft die Fahrpraxis dabei, den Stress zu bew├Ąltigen und sich im Stra├čenverkehr sicher zu f├╝hlen ÔÇô selbst in einer Pr├╝fungssituation.

Was kostet der F├╝hrerschein? ├ťber 1.000 Euro

Die Kosten f├╝r den F├╝hrerschein variieren nat├╝rlich zwischen den Fahrschulen und sind stark abh├Ąngig von deiner pers├Ânlichen Leistung und deiner Fahrsicherheit. Den gr├Â├čten Kostenfaktor nehmen die Fahrstunden ein. Hinzukommen mehrere Geb├╝hren f├╝r die Pr├╝fung, die Tests und die Antr├Ąge. Insgesamt musst du also mit Kosten zwischen 1.000 und 2.000 Euro rechnen. Hier lohnt es sich, die Kosten bei den Fahrschulen zu vergleichen. Das gilt aber nicht nur f├╝r die Geb├╝hren der einzelnen Fahrstunden, sondern auch die Servicekosten und Unterrichtskosten. Schau dir genau an, was alles in der Grundgeb├╝hr enthalten ist. Jede Fahrschule muss dabei die Kosten transparent aufschl├╝sseln k├Ânnen.

Die Anzahl deiner Fahrstunden richtet sich nach deinen F├Ąhigkeiten. Neben den 12 Sonderfahrten solltest du ausreichend ├ťbungsstunden nehmen, um im Stra├čenverkehr sicher unterwegs zu sein. Jede ├ťbungsstunde bringt dich einer bestandenen Pr├╝fung n├Ąher. Manchen Sch├╝lern reichen aber nur wenige Stunden, bevor ├ťberlandfahrten absolviert werden k├Ânnen. Im Durchschnitt brauchen die Sch├╝ler in Gro├čst├Ądten etwa 35 bis 40 Stunden insgesamt mit Sonderfahrten. Auf dem Land liegt der Durchschnitt bei 25 bis 30 Fahrstunden–LINK–(https://www.markt.de/ratgeber/fahrzeuge/Wie-viele-Fahrstunden-braucht-man-fuer-den-Fuehrerschein/). Allgemein betrachtet ergeben sich f├╝r den F├╝hrerschein folgende Kostenpunkte–LINK–(https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?start=//*%5B@attr_id=%27bgbl170s0865.pdf%27%5D#__bgbl__%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl170s0865.pdf%27%5D__1579259897337):

Kostenpunkt Geb├╝hren ca.
Erste-Hilfe-Kurs 25 Euro
Sehtest 5 Euro
Antrag F├╝hrerschein 45 Euro
Passbilder 10 Euro
Grundgeb├╝hr Fahrschule 200 Euro
Lehrmaterial 50 Euro
Fahrstunden 400 Euro
Anmeldung Theorie 40 Euro
Anmeldung Praxis 700 Euro
Theoriepr├╝fung 23 Euro
Praxispr├╝fung 92 Euro
Insgesamt 1.590 Euro
Hinweis
Muss die praktische Fahrpr├╝fung wiederholt werden, gilt der Kostenpunkt zur Praxispr├╝fung sowie die Anmeldegeb├╝hr erneut.

F├╝hrerschein ab 17 ÔÇô Begleitendes Fahren

Fr├╝hestens mit 16,5 Jahren darf der Antrag auf ein F├╝hrerschein mit 17 Jahren–LINK–(https://www.bf17.de/so-funktioniert-bf17/fuehrerschein-mit-17.html) gestellt werden, was unter dem Begriff ÔÇ×Begleitetes FahrenÔÇť bekannt ist. Die Fahrsch├╝ler legen hier die gleiche regul├Ąre Ausbildung ab, wie auch eine vollj├Ąhrige Person. Die Pr├╝fung darf ein Monat vor dem 17. Geburtstag abgelegt werden. Sp├Ątestens zum Geburtstag bekommst du dann deine Pr├╝fungsbescheinigung, die dich zum begleiteten Fahren berechtigt. Folgende Kriterien gelten hier bis zum 18. Geburtstag:

  • Die Begleitperson ben├Âtigt seit mindestens 5 Jahren den F├╝hrerschein (Klasse B) und muss ein Mindestalter von 30 Jahren haben.
  • F├╝r die Person gilt eine Promille-Grenze von 0,5. Der Fahrer selbst muss mit 0 Promille unterwegs sein.
  • Wenn der F├╝hrerschein beantragt wird, darf die Begleitperson nicht mehr als einen Punkt im Fahreignungsregister–LINK–(https://www.kba.de/DE/ZentraleRegister/FAER/faer_node.html) haben.
  • Die Begleitung darf nicht in die Bedienung des Autos eingreifen. Sie darf lediglich beratend zur Seite stehen. Eine Unterweisung dieser Person ist empfohlen, aber nicht direkt vorgeschrieben.

Erst Moped F├╝hrerschein, dann Auto F├╝hrerschein ÔÇô lohnt sich das?

Wer noch zeitig mobil sein m├Âchte, kann sich f├╝r einen Mopedf├╝hrerschein ab 15 Jahren entscheiden. Dies gilt jedoch nur f├╝r bestimmte Bundesl├Ąnder, wie Brandenburg, Sachsen, Th├╝ringen oder Mecklenburg Vorpommern. Hier gilt die Klasse A. Mit 16 Jahren ist es bereits m├Âglich, die Leichtkraftrad Klasse A1 abzulegen. Die Mopeds d├╝rfen nur einen Hubraum bis 125ccm und eine Motorleistung bis 11kW haben. Der F├╝hrerschein bringt zwar zun├Ąchst Kosten mit sich, doch die Vorteile sind eindeutig:

  • Fahrerfahrungen werden schon fr├╝hzeitig gewonnen und es ergibt sich eine gewisse Fahrpraxis. Die Anf├Ąnger verhalten sich sicherer im Stra├čenverkehr.
  • Gefahren und Risiken k├Ânnen auch im Auto sp├Ąter besser eingesch├Ątzt und gar vermieden werden.
  • Das Moped gibt bei kleinsten Fahrfehlern sofort Feedback. Fahrer lernen die Fahrbahn und auch das Verhalten des Fahrzeugs besser kennen.
  • Die Probezeit l├Ąuft ab dem F├╝hrerschein der Klasse A1. Nach unfallfreier Fahrt brauchst du f├╝r den PKW F├╝hrerschein keine weitere Probezeit mehr beachten.

Was ist der T├ťV Fahrschulservice?

Der T├ťV besitzt einen sogenannten Fahrschulservice, der als Datenaustausch ├╝ber das Internet funktioniert. Hier sind s├Ąmtliche Auflagen und Beschr├Ąnkungen f├╝r den F├╝hrerschein vermerkt. Er zeigt die g├╝ltigen Ablauffristen und den Wechsel der Fahrschule an. Au├čerdem ist der Vorbesitz von anderen Fahrerlaubnissen verzeichnet. Pr├╝fungsorganisationen und Fahrschulen k├Ânnen mit einem eigenen Login auf den Service–LINK–(https://online-service-fahrschulen.tuev-sued.de/fahrschule/) zugreifen. Gestartet wurde das System im Fr├╝hjahr 2002.

Quellen und weiterf├╝hrende Links:

(1) https://www.markt.de/ratgeber/fahrzeuge/Wie-viele-Fahrstunden-braucht-man-fuer-den-Fuehrerschein/

(2) Geb├╝hrenordnung f├╝r Ma├čnahmen im Stra├čenverkehr
https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?start=//*%5B@attr_id=%27bgbl170s0865.pdf%27%5D#__bgbl__%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl170s0865.pdf%27%5D__1579259897337

(3) https://www.kba.de/DE/Statistik/Kraftfahrer/Fahrerlaubnisse/Fahrerlaubnispruefungen/2018_fe_p_feklassen.html?nn=651942

nach oben